Anja Stöppler

Juni und die Kräfte in dir

Ihr Lieben,
es geht der Frühling so langsam in den Sommer über – wenn es sich auch für uns noch nicht recht danach anfühlt. So lasst uns schauen, was der Juni – der Monat der Entfaltung und des inneren Wachstums – für uns bereit halten könnte.
Benannt ist der Juni nach der Göttin Juno, sie ist eine altitalische, römische Göttin. Sie gilt als Himmelsherrin, Göttin der Gestirne und aller sozialen Verbindungen. Das Gemälde von Carracci zeigt sie mit ihrem Gatten Jupiter.
Der alte deutsche Monatsname für den Juni ist Brachet oder Brachmond, da in der Dreifelderwirtschaft in diesem Monat die Bearbeitung der Brache beginnt. Gartenliebhaber sprechen auch vom Rosenmonat oder Rosenmond, da die Rosenblüte im Juni eigentlich ihren Höhepunkt erreicht. Andere Namen für den Juni sind: Erdbeermond, Grasmond, Honigmond oder heißer Mond – da kommt doch Hoffnung in uns auf, oder?
Juni ist der Mond des Sommerbeginns mit dem großen Fest der Sommersonnenwende. Wenn wir den höchsten Stand der Sonne, den längsten Tag des Jahres und die kürzeste Nacht feiern, dann ist Sommerzeit. Die Sommerkraft zeigt sich im Juni in jedem Blatt, jedem Sproß und jeder Blüte. Das Wachstum zeigt sich in allem, was erfolgreich gekeimt hat und nun seiner Erfüllung entgegenstrebt. Alles wächst und gedeiht, erblüht und bildet Früchte. So wie wir es im Außen in der Pfalnzenwelt beobachten können, so ist die Kraft des Wachsens und Gedeihens auch in uns aktiv. Auch die in uns aufgegangenen Keimlinge streben ihrer Erfüllung entgegen. Es ist an uns, in uns hinein zu spüren und gute Bedingungen für unser eigenes Wachstum zu kreieren. Es ist an uns das „Verborgene“ in das Licht der Sonne zu holen. Wenn ihr hierzu BEgleitung wünscht, bin ich gerne für euch da.
Die energetische Qualität des Juni ist bestimmt von Licht und Helligkeit. Mythologisch siegt das Licht über die Dunkelheit. Juni ist eine Zeit der Freude, des Lachens und der Liebe zum Leben. Im Juni erreicht alles seinen Höhepunkt, den es gilt zu genießen – und wieder loszulassen.
Spannend wird es noch mal zwischen dem 10. und 14. Juni mit der „Schafskälte“ und am 27. mit dem „Siebenschläfer“. Hier gibt es oft Wetteränderungen, die so manchen Bauernspruch ins Leben gebracht haben. Lasst euch überraschen. Und vor allem: Genießt!
Bis bald
Eure
Anja

Jahreskreistreffen Sommersonnenwende


Sonntag, 20.06.2021
20:00 bis ca. 22:00 Uhr
ONLINE

Im Mittelpunkt der Mittsommerbräuche steht die Kraft des Feuers. Wie und Warum das so gefeiert wird? Lauscht rein in den Abend!
Teilnahmegebühr: 20 Euro/ Person
Nach Anmeldung sende ich euch den link zur Veranstaltung zu

Baumgeflüster Götterbaum


Dienstag, 01. Juni 2021
19:00 bis ca. 22:00 Uhr
ONLINE

Der Götterbaum ist gewaltig in seinem Erscheinungsbild und seinem Ausbreitungswillen. Es gibt jene, die seiner Schönheit erliegen und andere, die ihn unbedingt ausrotten wollen. Und was hat der Baum selbst zu erzählen?
mehr dazu gibt es hier oder auf facebook
Teilnahmegebühr: 25 Euro/ Person
Nach Anmeldung sende ich euch den link zur Veranstaltung zu

Schamanisches Kunsthandwerk

Trommelbau – Rasseln – Räucherfedern und mehr

Trommelbau Workshops finden auch einzeln statt – du kannst deine Trommel mit individueller ganz persönlicher Anleitung in die Welt bringen.
Auch bei Interesse an Trommeln, Rasseln, Räucherfedern und anderen schamanischen Schönheiten schreibt mich einfach an oder ruft kurz durch:
anja.stoeppler@web.de oder 0179 11 22 11 5

Kontakt:

Bei Fragen könnt ihr mich sehr gerne kontaktieren:

Schau gerne auch mal vorbei auf:

Datenschutzerklärung     Impressum     AGBs    Haftungsausschuss